Rapid-Prototyping

Dieser Schritt ist nicht zwingend notwendig, aber besonders im Hinblick auf Ergonomie und Funktion vermittelt ein stereolithographisches Modell genauere Vorstellungen - die Idee nimmt Gestalt an.

Ein solches Epoxidharz-Modell erspart oft spätere Veränderungen am Serienwerkzeug die teuer und zeitaufwendig sind.

Sollte darüber hinaus zu diesem Zeitpunkt eine Kleinserie benötigt werden, so können mittels des Vakuumgiessverfahrens bis zu 100 Musterteile aus einem serienähnlichen Material hergestellt werden.

Rapid-Prototyping

Info: Bei der Stereolithografie wird flüssiges Epoxidharz schichtweise von einem UV-Laser ausgehärtet, so dass ein festes dreidimensionales Modell entsteht. Die vorliegenden 3D-CAD-Daten werden in einzelne Schichten zerlegt und der Weg des Lasers berechnet. Die Bauzeit kann je nach Bauteil zwischen wenigen Stunden und einigen Tagen betragen.