Zwei-Komponenten Injektor

Beschreibung

Zur kombinierten Verabreichung von intramammärer Antibiotikatherapie und internem Zitzenversiegler in einer festgelegten Reihenfolge und in einer Applikation.

• Die Komponenten sind im Injektor physisch voneinander getrennt.

• Die Komponenten werden in einem Prozess in den Euter verabreicht, wodurch das Risiko einer Kontamination im Vergleich zu der Applikation mit zwei Injektoren reduziert wird.

• Der Injektor erlaubt die einfache und sichere Verabreichung von zwei Komponenten in einer festgelegten Reihenfolge in einer Applikation, wodurch das Risiko einer Verwechselung ausgeschlossen ist.

Als speziellen Kundenservice stellen wir die komplette Dokumentation für Einreichungszwecke zur Verfügung.

Details

Der Sterilisierungsprozess ist validiert nach DIN EN ISO 11137. Die eingesetzten Materialien entsprechen der USP und EP.



Datenblatt Download